Monthly Archives: Dezember 2018

Der Wellensittich als Haustier

So nun wissen wir, wie der Wellensittich  in seiner Heimat Australien lebt. Wir kenne nun sein Verhalten, seine Feinde, sein Brutverhalten und haben gehört das er in Schwärmen lebt.

Das Leben mit dem Wellensittich


Der Kauf des Wellensittich:

Beim Kauf eines Wellensittich sollten man beachten, dass es sich um Jungvögel handelt. 

Das Alter des Wellensittich sollte zwischen 3 und 10 Wochen sein. In diesen Alter fällt das Eingewöhnen des Sittichs am leichtern.

Ich spreche hier zwar immer von einem Wellensittich, jedoch ist es besser zwei oder mehrere Wellensittiche zu halten. Den wie du ja weisst (siehe vorigen Artikel) Leben die Vögel in Australien in Schwärmen.

Behutsames Eingewöhnen:


Das neue Zuhause:

Am Besten du bringst den Wellensittich in einer kleinen Transportschachtel nach Hause. Natürlich geschützt vor Kälte, Feuchtigkeit und großer Hitze.  Der Vogel soll sich möglichst schnell an sein neues Zuhause gewöhnen. 

Sein Unglück über die Trennung von den Nestgeschwistern und die große Angst, vor der unbekannten Umgebung überwinden. Der Sittich sollte die Menschen die nun um ihn sind, als Ersatz-Vogelkumpane betrachten. 

Sein engster Lebensraum wird zunächst der Käfig sein. 

Bereite bitte den Käfig so vor, dass du keine grossen Veränderungen mehr machen mußt.
Achte auch darauf, dass das Futter und Wasser sich bereits im Käfig befindet bevor du den Vogel in den Käfig läßt. 


Die ersten Stunden daheim:

Wenn Sie jetzt die geöffnete Transportschachtel in die offene Käfig Tür halten wird ihr Wellensittich bestimmt sofort vom Dunklen ins Helle streben.

Wichtig: Die Käfig Tür sofort schließen und sich zurückziehen.

Die nächsten Stunden lasse deinen neuen Gefährten in Ruhe. Mach keine hektische Bewegungen und greife noch nicht mit der Hand in den Käfig.
Dein Wellensittich benötigt nun Zeit, seine neue Umgebung zu betrachten und auszukundschaften.
Bleibe jedoch im Zimmer. Sprich mit ruhiger Stimme. Nenne dabei oft den Namen, den Du für deinen Welli ausgewählt hast. Du wirst bemerken, dass er bald reagieren wird, vielleicht mit einem Ton, vielleicht mit Bewegung. Hat er dann die ersten Körnchen zu sich genommen oder aus dem Frischkost Näpfchen genascht, ist der erste Schock schon überwunden.

Schlafenszeit für den Wellensittich:

Wellensittiche  stellen sich darauf ein, wenn Du am Abend für gedämpftes Licht sorgst und die Lautstärke des Fernsehers drosselst. Sie werden kaum stören, wenn die Wellensittiche nicht direkt auf den Bildschirm sehen müssen. Man kann auch ein leichtes Tuch über den Käfig legen. Möglicherweise zwitschern sie noch ein wenig, doch allmählich werden sie einschlummern.

Der erste Freiflug


Nach zwei bis drei Wochen ist es dann soweit. Gönne deine Wellensittiche den ersten Freiflug.
Öffne die Käfig Tür und überhast nichts. Die Wellis werden sich neugierig der offenen Tür nähern und dann die ersten Flugversuche unternehmen.

Beachte bitte einige Punkte die Gefahren:

  • Alle Fenster müssen geschlossen sein 
  • Vorhänge vorziehen, damit der Vogel nicht gegen die Scheiben fliegen kann
  • keine heissen Herdplatten
  • keine Gefässe mit heissen Wasser
  • keine giftige Zimmerpflanzen, die Wellis könnten daran knabbern und sterben

Baue Vertrauen zu deinen Sittichen auf und sie werden dir ebenfalls Vertrauen schenken, sich kraulen lassen und auf die Hand kommen.

>